🛋️ LYRIK am SONNTAG

KRÖTEN­TAGE

kussken­nen­lern­phase:
küssen küssen küssen
hose grau hemd grau haare grau
poese: blau

Katha­rina J. Ferner fängt in ihrem neuen Lyrik­band “kröten­tage” die Verliebt­heit und Sehnsucht ein – atmosphä­risch, dicht, stimmungs­voll und sprach­ver­spielt.
Viele ihrer Gedichte richten sich an ein Du. Ein Du, das nicht immer dasselbe ist, das manch­mal sogar von Seite zu Seite zu wechseln scheint. Mal mag es keine Wangen­be­rüh­run­gen, dann wieder möchte es mutiger sein. Mal knickt es Esels­oh­ren in Buchsei­ten oder “kämmt die prinzes­sin­nen aus den haaren”. 
Dann wieder geht es um ein Du, in dessen Leben sich seit Jahren nichts verän­dert hat –  “sogar dein hemd ist gleich geblie­ben und der genähte hosen­trä­ger hält sich tapfer an der schul­ter”.

Das Ich wirft dem Du indes “gedicht­reste” zu – “wie brotkru­men”. Es vergeu­det Zeit “in möglichst großen Mengen”, es verhan­delt nicht, sucht statt­des­sen mohnrote Wangen und mohnsüch­tige Blicke und schnei­det dem Du “zischend eine Nachricht ins Fenster”.

Katha­rina J. Ferners Gedichte legt man sich am besten aufs Nacht­kas­terl. Zum Aufwa­chen. Zum Schla­fen­ge­hen. Und dazwi­schen: in die Handta­sche. Für unter­wegs. Denn die Poetin reist gerne, und wir reisen mit ihr, schwim­men quer über die Spree und küssen … “küssen küssen küssen” … bis wir “ausge­liebt” sind.

Ein wunder­schö­ner Gedicht­band – teilweise im Dialekt verfasst –, den man immer wieder zur Hand nehmen möchte. Um darin zu blättern, um sich darin zu verlie­ren. Um danach in den Buchla­den zu laufen und mehr Lyrik zu kaufen. Denn den 3 Zyklen in Ferners Gedicht­band stehen nicht nur Ausschnitte aus Liedtex­ten voran. Nein, es gibt auch eine Lyrik­play­list. Was für eine wunder­bare Idee! Vielleicht sollte es in jedem Buch eine solche Playlist geben. Denn seien wir mal ehrlich: welche:r Poet:in hat nicht die Worte anderer Poet:innen im Ohr. 

📻 Hinweis. Übernächs­ten Diens­tag, am 19. Juli, werde ich die “kröten­tage” in unsere Sendung 7shoG bei Radio Helsinki mitneh­men. Dort wird man dann auch eine Kostprobe hören können, und zwar von Katha­rina J. Ferner selbst eingelesen. 

Katha­rina J. Ferner:
Kröten­tage
Gedichte
Limbus Lyrik, 2022
93 Seiten
ISBN 978–3‑99039–219‑5
> Link zum Verlag

Kommentar verfassen