📘 GRAUE BIENEN

Sergej, ein Bienen­züch­ter Ende 40, lebt im Donbass, in einem kleinen Dorf in der grauen Zone. Bis auf ihn und seinen ehema­li­gen Schul­feind Paschka ist keiner im Dorf geblie­ben. Es gibt keinen Strom mehr, die Läden haben geschlos­sen, und wenn Sergej mal ein paar Eier holen will, macht er sich im Schutz der Dunkel­heit mit seinem Honig auf den Weg ins nächste Dorf, wo das Leben noch halbwegs normal erscheint.