📘 HUNDE­PARK

Eine Frau – Olenka, wie wir später erfah­ren werden – sitzt auf einer Parkbank in Finnland. Sie erkennt die schein­bar Unbekannte, die sich ans andere Ende der Bank setzt, nicht, denn Olenka ist nicht hier, um Kontakt zu suchen. Im Gegen­teil. Sie hat sich ein Buch mitge­nom­men und raschelt mit den Seiten, um der Fremden zu signa­li­sie­ren, dass sie nicht angespro­chen werden möchte. Nicht, weil sie zum Lesen hier ist. Nein, es hat einen anderen Grund, warum Olenka in den Hunde­park kommt. 

📘 BLAUWAL DER ERINNERUNG

Maljart­schuk verknüpft das Leben einer jungen Frau, die sich aufgrund ihrer Panik­at­ta­cken immer mehr von der Welt zurück­zieht und ihr Haus schließ­lich gar nicht mehr verlässt, mit dem des in Verges­sen­heit gerate­nen ukrai­ni­schen Unabhän­gig­keits­kämp­fers Wjatsches­law Lypynskyj. 

📘 GRAUE BIENEN

Sergej, ein Bienen­züch­ter Ende 40, lebt im Donbass, in einem kleinen Dorf in der grauen Zone. Bis auf ihn und seinen ehema­li­gen Schul­feind Paschka ist keiner im Dorf geblie­ben. Es gibt keinen Strom mehr, die Läden haben geschlos­sen, und wenn Sergej mal ein paar Eier holen will, macht er sich im Schutz der Dunkel­heit mit seinem Honig auf den Weg ins nächste Dorf, wo das Leben noch halbwegs normal erscheint.